Tipps zur Sicherheit



Sicheres einloggen: weitere Maßnahmen
KAS BANK bedient sich der höchsten Sicherheitsstandards, um dafür zu sorgen, dass alle online durchgeführten Finanztransaktionen vollständig sicher sind. Nachstehend nennen wir einige ergänzende Maßnahmen, die Sie treffen müssen, um die Integrität Ihres eigenen Netzwerks und Ihrer Internetverbindung sicherzustellen. Wir unterscheiden dabei drei Bereiche, auf die Sie achten müssen, um das Internetbanking sicher zu machen:

  • Ihren Rechner
  • die Internetverbindung zu unserer Website
  • die Validierung von Transaktionen.
Ihr Computer
Die richtige Konfiguration Ihres PCs ist für das erreichbare Sicherheitsniveau von entscheidender Bedeutung. Wir empfehlen Ihnen, sowohl die Einstellungen Ihres PCs als auch der darauf befindlichen Software regelmäßig auf folgende Punkte zu kontrollieren:
  • Ist Ihr Betriebssystem auf aktuellem Stand? Haben Sie die aktuellsten Sicherheitspatches installiert? (Fragen Sie Ihren Lieferanten, wenn Sie weitere Informationen dazu benötigen)
  • Ist Ihre drahtlose Verbindung (falls vorhanden) gut abgesichert?
  • Verwenden Sie die aktuellste Version Ihres Internetbrowsers? Aktualisierungen können Sie kostenlos downloaden.
  • Ist Ihr Browser richtig konfiguriert? Steht das Sicherheitsniveau auf “normal”?
  • Haben Sie eine Firewall installiert? Ist diese aktiviert und auf aktuellem Stand?
  • Haben Sie ein Anti-Virus- und Anti-Spyware-Programm installiert? Sind diese aktiviert und auf aktuellem Stand?

Die Internetverbindung zu unserer Website
Unser Internetbankingsystem läuft über eine verschlüsselte https-Verbindung. Internetbetrüger könnten versuchen, diese Sicherung zu umgehen, indem sie Sie auf eine falsche Website locken. Daher ist es wichtig, zu kontrollieren, ob die Website, auf der Sie sich befinden, authentisch ist.
  • Beginnt die Adresse in Ihrem Browser mit https:// ?
  • Ist die Domain der von Ihnen besuchten Website korrekt angegeben? Achten Sie auf https://token.kasbank.com oder https://smartcard.kasbank.com.
  • Wird in Ihrem Browser das Symbol “Vorhängeschloss” angezeigt? Wenn Sie auf das Vorhängeschlosssymbol klicken, können Sie das Zertifikat überprüfen. Oder die Webadresse wird grün angezeigt? In diesem Falle klicken Sie einfach auf die Adresse.



  • Identifiziert das Zertifikat die Website der KAS BANK korrekt?



  • Läuft der Anmeldeprozess so ab, wie Sie es gewohnt sind? Ungewöhnliche Fehlermeldungen oder fehlerhaft angezeigte Seiten können ein Indiz für Unsicherheit sein.
  • Jedes Mal, wenn Sie sich anmelden, müssen Sie einen Benutzernamen und eine PIN bzw. einen Benutzernamen und ein Passwort eingeben:



Validieren einer Transaktion
Bevor Sie einen Auftrag bestätigen, sollten Sie den Betrag, den Transaktionspartner und die sonstigen Auftragsdaten immer sorgfältig überprüfen.



Betrügerische Internetseiten und E-Mails

Lotterie- bzw. Spam-Mails oder –Schreiben
Wenn Sie ein Schreiben oder eine E-Mail erhalten, in der Ihnen mitgeteilt wird, dass Sie den ersten Preis in einer Gratislotterie oder einem Preisausschreiben gewonnen haben, sollten Sie dies besser ignorieren. Solche Schreiben und E-Mails erfolgen in betrügerischer Absicht. Wenn Sie darauf antworten, werden Sie zuerst aufgefordert, eine Zahlung zu leisten, bevor der Preis ausgezahlt werden kann. In diesem Zusammenhang wurde auch der Name unserer Bank im Ausland missbraucht.

Vorschläge für Investitionen
Wenn Sie ein Schreiben oder eine E-Mail von einem Absender namens Kasinvestmentbank (Kas Investment Bank), Kasbk oder Kasloans, Kas Finance Company oder ähnlich erhalten, in der Ihnen mitgeteilt wird, dass man in Ihr Unternehmen investieren und Darlehen zur Verfügung stellen möchte, sollten Sie dies besser ignorieren, denn solche Mitteilungen erfolgen in betrügerischer Absicht. In diesem Zusammenhang wurde auch der Name unserer Bank im Ausland missbraucht. Die KAS BANK gewährt gar keine Investitionskredite. Die Personen, an die man in solcher Weise herantritt, werden letztlich gebeten, vorab Beträge für die Eröffnung von Konten, die Erstellung von Rechtsdokumenten u.ä. zu bezahlen. Es ist aber nicht üblich, für derartige Vorgänge Gebühren in Rechnung zu stellen, und seriöse Finanzinstitute werden eine Geschäftsbeziehung auch niemals ausschließlich auf der Basis von E-Mails oder Schriftverkehr aufbauen. In den Staaten, in denen KAS BANK aktiv ist, gibt es hierüber auch Vorschriften der Finanzaufsichtsbehörden.

Website-Spoofing / E-Mail-Scams
Wenn Sie eine E-Mail erhalten, die scheinbar von der KAS BANK stammt und einen Link enthält, der auf einen andere Domain als www.kasbank.com oder https://www.kasweb.com führt, sollten Sie dies besser ignorieren. Über diesen Link werden Sie eventuell auf eine Website weitergeleitet, die so ähnlich aussieht wie die der KAS BANK. Außerhalb Europas hat man auf diese Weise schon unseren Namen missbraucht. Dieses betrügerische Vorgehen zielt durchweg darauf ab, Ihnen vertrauliche Daten zu entlocken, um Ihnen damit einen Schaden zuzufügen. Die KAS BANK wird Sie niemals per E-Mail oder auf einer Website um die Bestätigung Ihrer persönlichen Daten bitten, und ganz sicher erfolgt auch die Begründung einer Geschäftsbeziehung niemals per E-Mail oder über eine Website.

Was kann ich tun?
  • Geben Sie keine persönlichen Daten in E-Mails oder auf einer Website ein.
  • Zahlen Sie kein Geld für Vorgänge wie die Errichtung eines Bankkontos oder das Abrufen eines Preises.
  • Speichern Sie einen Link auf die Website Ihres Finanzdienstleisters im Ordner Favoriten, und besuchen Sie dessen Website nur von diesem Ordner aus.
  • Wenn Sie einen Betrugsfall vermuten, melden Sie dies hier.
Sie möchten weitere Informationen?